Baumpflanzungen am Naschmarktplatz

Aktualisiert: 25. Feb.

Bäume werden in Wien nach dem Prinzip der Schwammstadt gepflanzt. Auf die Frage nach Staunässe: die Experten sagen uns, Wasser muß nicht abrinnen können. Die Zufuhr von Wasser zur Bewässerung könne aus dem Wienfluss kommen.

Man berechnet für einen großen Baum 250 m² Wurzelraum. Den würde man erreichen, wenn man im U-Bahn-seitigen Zwickel – also an der Seite zu Hamburgerstraße / rechte Wienzeile – in 20 m Abständen pflanzt.

An der Seite zur linken Wienzeile wäre eine zweite Baumreihe möglich – stadtauswärts bis zum Würstelstand nach der Joanelligasse. Wenn man den gesamten Zwickel ausbaggert, würden auch die bestehenden Bäume höher wachsen!


Am bestehenden Naschmarkt könnte man entlang der rechten Wienzeile Baumschatten durch hohe Bäume bekommen!



An der Lothringerstraße in der Verlängerung des Ohmann-Portals Stadtpark bis zum Konzerthaus gibt es die Bestätigung, daß im Zwickel des Wienflußgewölbes alte Bäume wachsen können.


Wienflußeinwölbung, im Zwickel zwischen Einwölbung und Kämpfer könnte genügend Wurzelraum für Bäume geschaffen werden.




336 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen